Seit einiger Zeit begegnen wir dem Begriff „Enterprise Mobility“. In unserem Unternehmen ist dies schon längst kein großes Thema mehr und die Mitarbeitenden nutzen die Möglichkeiten und Vorteile gern einmal.

Enterprise Mobility ist die Möglichkeit, mit mobilen Endgeräten auf Geschäftsprozesse standortunabhängig zu zugreifen. Zu diesem Thema hat techconsult eine Studie im Auftrag von Microsoft Deutschland veröffentlicht. Ziel war es, mobiles Arbeiten und die Prozesse in Unternehmen ab 250 Computer-Arbeitsplätzen aus Sicht der IT, aber auch der Mitarbeitenden zu betrachten.

Aus der Studie geht hervor, dass die Chancen vor allem in der erhöhten Effizienz der Arbeitsabläufe, der besseren Erreichbarkeit, in der höheren Flexibilität und der vereinfachten Kommunikation liegen. Außerdem konnte eine Steigerung der work life balance und eine höhere Leistungsbilanz beobachtet werden. Als einen weiteren positiven Aspekt sehen Mitarbeitende die Verknüpfung mit privaten Endgeräten. Dem gegenüber stehen die Richtlinien einiger Unternehmen, die teilweise die Nutzung privater Geräte verbieten. Als negativ werden die Sicherheitsbedenken und Widerstände vor allem seitens der Mitarbeitenden hervorgehoben. Um Enterprise Mobility vollständig umzusetzen, muss das Know-How in den Firmen vorhanden und die Technikstrukturen entsprechend ausgerichtet sein. Auch das Thema Datenschutz im Homeoffice muss beachtet werden.

Die Aspekte der Studie haben wir zum Anlass genommen, einmal bei unseren Kolleginnen und Kollegen zu fragen, warum sie gern HomeOffice nutzen und welche Bedenken damit verbunden sind. Positiv wird vor allem der Flexibilitätsaspekt gesehen. Die fehlende soziale Komponente ist eines der größten Hemmnisse.

So stehen die Kolleginnen und Kollegen der semcona GmbH zum mobilen Arbeiten.

So stehen die Kolleginnen und Kollegen der semcona GmbH zum mobilen Arbeiten.

Je nach Aufgabenbereich, Möglichkeiten und persönlichen Vorlieben muss ein gesundes prozentuales Verhältnis gefunden werden. Wir meinen 100 Prozent mobiles Arbeiten ist schlecht für das Klima im Unternehmen.

Jenny Mittrach

Jenny ist die Stammälteste im Content-Team. Als alter Hase im Business finden wir ihre Expertise in den verschiedenen Blog-Kategorien. Sie fühlt sich schnell durch neue Themen inspiriert und lässt sich gern vom Spirit der Produkte unserer Kunden mitreißen.

mehr erfahren ...

Das könnte auch interessant sein...