Den 1. April haben wieder viele Unternehmen genutzt, um die User in den April zu schicken. Wir haben für euch unsere persönliche Top5 der besten Aprilscherze 2014 zusammengestellt.

Platz 5: Samsung Fingers

Samsung hat – passend zum momentanen Hype um „Wearables“ – einen neuartigen Handschuh vorgestellt, der quasi einem Smartphone ähnelt. Er enthält ein 3″ großes flexibles UHD Super Emo-LED Display sowie eine 16 Megapixel Kamera, die sich bestens für Selfies eignet. W-LAN ist natürlich eine Standardfunktion. Besonders wird der Handschuh dadurch, dass er Gespräche, welchen man momentan nicht folgen möchte, aufzeichnet. Die Gesprächspartner sprechen dafür einfach mit dem Handschuh statt direkt mit der Person. Außerdem kann der Handschuh perfekt Kaffee warmhalten. Natürlich wird der Handschuh mit Solarenergie betrieben.

Platz 4: Microsoft Braces

Microsoft Braces

Auch Microsoft stellte zum 1. April ein neues Produkt vor und folgt dem Trend der Wearables. Mittels der neuen Zahnspange „Microsoft Braces“ sollen Nutzer telefonieren, Tweets verfassen, bei Facebook aktiv sein oder auch mit leicht geöffnetem Mund und der eingebauten 32 Megapixel Kamera Fotos aufnehmen können. Besonders macht Braces dabei eine Funktion namens „Word of Mouth“ – dabei werden Gespräche simultan mittels Bing Translator übersetzt. Auch ein digitaler Routenplaner ist einbegriffen. Je nachdem auf welchem Zahn eine Vibration erfolgt, soll der Nutzer in die entsprechende Richtung abbiegen.

Platz 3: Google+ Auto Awesome Photobombs

Google spendierte am 1. April seinem Social Network Google+ ein neues Feature namens „Auto Awesome Photobombs“ und kündigten dies auf dem offiziellen Google Blog an. So sollten Nutzer einfach Fotos von sich auf Google+ hochladen. Durch das neue Feature würde dann automatisch bei jedem Upload eine prominente Person, zu Beginn David Hasselhoff, als Photobomb auf dem Bild landen. Dafür müsste nur etwas freier Platz auf dem Bild mit eingeplant werden, die Pose des Prominenten würde durch einen Zufallsgenerator ausgewählt. Später sollte das Feature noch um weitere prominente Photobomber erweitert werden.

Platz 2: Google Maps Pokémon Jagd

Google hat es nicht bei einem April-Scherz belassen, sondern sich noch mehr für seine zahlreichen Nutzer einfallen lassen. So wurde in das vielseits beliebte Google Maps eine (zeitlich auf einen Tag befristete) Pokémon-Jagd eingebaut. Nutzer konnten mittels Maps die Welt entdecken und virtuell Pokémons in Pokébällen einfangen. Dazu mussten sie sich quasi auf der ganzen Welt bewegen. Ein Video zur Aktion zeigt sehr schön, was Augmented Reality später einmal bedeuten könnte. Wir können uns durchaus vorstellen, dass es sehr bald Unternehmen geben wird, die solch eine Art von Spielen für ihr Marketing geschickt einsetzen werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Platz 1: 1 TB freier Speicherplatz bei Google Drive

GoogleWatchBlog

Unser persönlicher Platz 1 der besten Aprilscherze 2014 kommt nicht von einem Technikunternehmen selbst, sondern aus der Social Media Welt – von einem Blog. Der GoogleWatchBlog hatte am 1. April eine relativ ausführliche Anleitung dazu gepostet, wie Nutzer zu 1 TB Gratis-Speicher für den Cloud-Dienst Google Drive kommen. Dazu sollten Nutzer eine Ordnerstruktur erstellen und darin Text-, Tabellen- und Präsentationsdokumente ablegen. Durch die vorgegebenen Dateinamen ergaben sich dann die Wörter „April Fools“ und „Ha Ha Ha“. Eigentlich sollte dies wohl ziemlich offensichtlich ein Aprilscherz sein, doch die Kommentare unter dem Artikel zeigen, dass sich wohl einige Nutzer die Mühe gemacht haben, in ihrem Google Drive Konto diese Struktur zu erstellen. Weil es doch so simple und dennoch so effektiv war, ist dies unser Platz 1.

Was war euer Lieblings-Aprilscherz 2014? Nennt ihn uns in den Kommentaren!

Daniela Kloth

Sie organisiert nicht nur unsere Firmenfeiern, als Head of Marketing verfügt Daniela über ein umfangreiches Know-how im Onlinemarketing. Im Blog wird Dani ihr Expertenwissen mit uns teilen und nimmt uns mit hinter die Kulissen bei semcona.

mehr erfahren ...

Das könnte auch interessant sein...