Was ist WDF * IDF?

WDF * IDF ist eine Formel und ein Analyseverfahren als Grundlage des Content Marketings mit suchmaschinenoptimierten Texten. Anwendung findet es vor allem in der OnPage Suchmaschinenoptimierung. Es ermittelt Schlagwörter und Begriffe, indem es die Relevanz des eigenen Inhalts mit dem von bereits veröffentlichten Online-Inhalten vergleicht. Das Ziel ist, die Relevanz des eigenen Contents im Vergleich mit anderen Webseiten und Blogs zu steigern.

Somit ermöglicht die WDF * IDF-Analyse das Schreiben einzigartiger SEO-Texte. Daraus folgt eine effektive OnPage Optimierung mit gutem Ranking in Suchmaschinen wie Google. Vor jeder Analyse ist die Berechnung und Auswertung der einzelnen Teile der Formel – WDF und IDF – durch entsprechende Tools essenziell.

Diese geben dann diejenigen Begriffe aus, welche verringert, vermehrt oder ergänzt werden sollten, um durch relevante und einzigartige Texte einen gewissen Standard zu erzielen, von dem man sich ein gutes Ranking erhofft.

Um WDF * IDF zu berechnen, wird die Häufigkeit eines Wortes in einem Text mit der Häufigkeit des gleichen Wortes in anderen, relevanten Dokumenten multipliziert. Daraus ergibt sich die Gewichtung des Terms im Dokument.

Die Formel zur Berechnung von WDF * IDF lautet wie folgt:

WDF * IDF Formel

Wofür steht WDF?

„Within Document Frequency“ (WDF) bestimmt das Vorkommen eines bestimmten Keywords und zugehöriger Termini im Verhältnis zu allen Keywords im selben Dokument. Aus dem Vorkommen eines Wortes lässt sich folglich die Relevanz oder Gewichtung bestimmter genutzter Terme ermitteln. Damit steht WDF für eine Alternative zur herkömmlichen Keyword-Dichte („Keyword Density“), welche nur die relative Häufigkeit von gleichen Keywords angibt.

Die Formel zur Berechnung von WDF lautet wie folgt:

WDF Formel

irelevanter Begriff
jzu analysierendes Dokument
LjGesamtzahl des Begriffs i in j
Freq(i,j)Häufigkeit von i in j
log2Logarithmus der Häufigkeit zur Basis 2

WDF berücksichtigt also, wie häufig einzelne Keywords im Text enthalten sind, wie lang der Text ist und wie häufig artverwandte Terme im Dokument sind.

Wofür steht der IDF-Wert?

“Inverse Document Frequency” (IDF) berechnet die Gewichtung eines Wortes im Dokument im Vergleich zu anderen, relevanten Webinhalten. Das Ergebnis ist die relative Termfrequenz („Termgewichtung“). Allerdings werden nur aktiv berücksichtigte Online-Inhalte in die Analyse des Keywords einbezogen.

Die Formel zur Berechnung von IDF lautet wie folgt:IDF Formel

iKeyword, auf welches die IDF-Analyse angewandt werden soll
logLogarithmus des Wertes zur Basis 10
NDAnzahl aller relevanten Dokumente
fiAnzahl aller Dokumente, die Keyword i enthalten

IDF berücksichtigt also, wie das Verhältnis des Keywords bei gleichen Seiten ist, wie lang Texte ähnlicher Seiten sind und wie häufig dieses dort verwendet wird.

Was sind die Vor- und Nachteile von WDF * IDF?

Das Analyseverfahren ermöglicht dir folgende Vorteile:

  • Erstelle effektive und hochwertige Webinhalte
  • Verbessere deine Rankings in Suchmaschinen
  • Erhalte ausführliche Auswertungen und Analyse-Diagramme
  • Identifiziere Inhalte mit Keyword Stuffing
  • Vergleiche Inhalte mit deiner Konkurrenz und steigere das Potenzial der SEO-Beiträge

Allerdings gibt es auch eine Anzahl von Nachteilen von WDF * IDF Tools und Analyseverfahren:

  • Es gibt keine spezifischen Angaben zu Absätzen, die optimiert werden müssen
  • Sie sind nicht für kurze Texte mit wenigen Wörtern geeignet
  • WDF * IDF Analysen sind schwer in agile Arbeitsprozesse integrierbar, in denen hohe Reaktionsschnelligkeit benötigt wird
  • Die präzise Anzahl aller relevanten Inhalte ist schwer zu ermitteln

<< zurück zum Glossar