Was ist Storytelling?

Storytelling bedeutet genau das, was es übersetzt heißt: Geschichten erzählen. Als Kommunikationsmethode findet es in verschiedenen Lebensbereichen Anwendung. Im Marketing kommt das Storytelling zum Einsatz, um zum Beispiel die Unternehmenskultur für Kunden oder Partner anschaulich und unterhaltsam dazustellen. Dabei stehen einzelne Mitarbeiter und ihr Arbeitsalltag oft im Mittelpunkt der Story. Doch auch die Gründungsgeschichte einer Firma ist es immer wert, erzählt zu werden.

Warum ist Storytelling wichtig im Content Marketing?

So entsteht eine emotionale Nähe zwischen dem Unternehmen als Storyteller oder Erzähler und dem Kunden als Leser. Die Firma, ihre Marken und Produkte werden so von einer abstrakten Größe zu einem konkreten und greifbaren Alltagsbegleiter. Denn Storytelling ermöglicht eine Identifikation, wie sie mit anderen Marketingmethoden kaum möglich ist.

Im Content Marketing spielt Storytelling eine besondere Rolle, weil sie einen hohen Unterhaltungswert hat. Ein Blog oder Magazin eignet sich hervorragend, um einzelne Geschichten zu erzählen. Fotos, Videos oder Infografiken lockern dabei einen Text nicht nur auf, sondern sie machen die Story noch anschaulicher und lebendiger.

Tipps für erfolgreiches Storytelling

Dabei ist wichtig, dass die erzählten Geschichten eines Unternehmens in sich stimmig sind und eine einheitliche Botschaft transportieren. Auch die verwendeten visuellen Mittel müssen eine zusammenhängende Bildsprache sprechen.

Dasselbe gilt für die verschiedenen Kommunikationskanäle im Content Marketing. Setzt ein Unternehmen zum Beispiel auf Social Media Kanäle zur Unterstützung, müssen auch dort das Storytelling und die vermittelte Unternehmensmission in sich stimmig sein.

Noch mehr Tipps erfährst du in unserem Artikel „Aufmerksamkeitsspanne und Content – Wie erzählt man Geschichten, die wirken?“ von RelevanzMacherin Claudia.

<< zurück zum Glossar