Google Search Console – Das einfache Tool, um deine Website zu optimieren

Die Search Console ist ein kostenloses Analyse-Tool von Google, welches dir einen einfachen Überblick über verschiedene Statistiken und Einstellungen deiner Website verschafft. Mithilfe der Software kannst du die Präsenz deiner Website in den Google-Suchergebnissen beobachten und verwalten sowie eventuelle Fehler beheben. Im Gegensatz zu Google Analytics ist die Search Console simpler und kann so auch ohne große Expertise benutzt werden.

Die wichtigsten Funktionen der Google Search Console

Die Search Console hat 2015 die Google Webmaster Tools ersetzt und bietet seinen Nutzern verschiedene Analyse- und Statistikfunktionen an.

Übersicht

In der Übersicht der Search Console werden die maßgeblichen Statistiken in Grafiken dargestellt. Zu diesen zählen zum Beispiel:

  • die Suchleistung: Wie viele Klicks hast du in der Websuche erzielt?
  • die Index-Abdeckung: Wie viele deiner Seiten weisen Fehler auf?
  • Messwerte zur Nutzererfahrung auf mobilen Geräten: Wie nutzerfreundlich sind deine Seiten?

Wie der Name verspricht, siehst du hier nur einen Überblick über die Leistungen der eigenen Website. Um mehr über die einzelnen Kurven zu erfahren, klicke dich einfach durch die Verlinkungen in der Übersicht durch.

Leistung

Unter dieser Rubrik kannst du die Leistung deiner Website unter verschiedenen Analyseaspekten überprüfen. Hierbei ist es möglich, den Zeitraum der Analyse einzugrenzen oder auszuweiten. Weiter unten stehen schließlich die einzelnen Metriken und Dimensionen, unter denen du die Leistung deiner Website überprüfen kannst.

Metriken

  • Klicks: Diese zeigen an, wie oft der Nutzer die Google-Suchergebnisse verlässt, um deine Seite zu besuchen.
  • Impressionen: Sie zeigen an, wie oft deine Seite unter den Suchergebnissen angezeigt wird.
  • Click-Through-Rate (CTR): Hiermit ist das Verhältnis zwischen den durchschnittlichen Klicks und den Impressionen deiner Seite gemeint.
  • Position: Die durchschnittliche Position beschreibt die Platzierung deiner Website unter den Suchergebnissen auf Google.

Dimensionen

  • Suchanfragen: Hier wird dir gezeigt, über welche Suchbegriffe die Nutzer auf deine Website stoßen.
  • Seiten: In dieser Rubrik werden deine einzelnen Seiten auf Impressionen und Klicks überprüft.
  • Länder: Hier siehst du, woher deine Website Besucher stammen.
  • Geräte: Analysiere, ob deine User die Seite eher von mobilen Geräten oder vom Desktop aus aufrufen.
  • Zeiträume: Unter diesem Aspekt kannst du verschiedene Daten miteinander vergleichen.
  • Darstellung in der Suche: Hier siehst du, welche Leistung beispielsweise Standard-Snippets im Vergleich zu Rich Snippets erzielen.

URL-Prüfung

Mit dieser überprüfst du, ob Google die einzelnen Unterseiten deiner Website indexiert hat. Sollte eine URL (noch) nicht indexiert sein, kannst du eine Indexierung beantragen. Das ist zwar keine Garantie dafür, dass Google das dann auch wirklich macht, aber einen Versuch solltest du auf alle Fälle wagen.

Index

Unter dem Menüpunkt „Index“ siehst du, welche deiner Seiten indexiert sind und ob es bei der Indexierung Probleme gibt. Im Idealfall nimmt die Anzahl gültiger indexierter Seiten stetig zu, da du ja ständig neue Inhalte auf deiner Website live stellst.

Außerdem kannst du hier die URL deiner Sitemap hinterlegen. Sie hilft Google dabei zu verstehen, aus welchen Unterseiten deine Website besteht, welche indiziert oder nicht indiziert oder sogar nicht gecrawled werden dürfen.

Nutzerfreundlichkeit

Im Bereich „Nutzerfreundlichkeit“ kannst du analysieren, wie sich deine Website verhält. Du siehst beispielsweise, ob sie die Kriterien der Google Core Web Vitals erfüllt, ob Sicherheitsprobleme vorliegen und ob deine Website auch mobil gut handhabbar ist.

Verbesserungen

Unter diesem Menüpunkt zeigt dir beispielsweise der Bereich „Navigationspfade“ die Position der Unterseiten in der Websitehierarchie. Außerdem siehst du, was du z. B. bei deinen AMP-Seiten verbessern kannst.

Sicherheit & Manuelle Maßnahmen

Hier siehst du, ob auf deiner Website Sicherheitsprobleme auftreten, die du beheben musst. Das könnten z. B. Trojaner oder Viren auf deiner Seite sein.

Links

Im Bereich „Links“ werden dir diejenigen Seiten angezeigt, welche die meisten internen bzw. externen Links erhalten. Du siehst auch, welche Domains dich am häufigsten verlinken.

Voraussetzungen für die Nutzung

Um die Google Search Console zu benutzen, benötigst du ein gültiges Google-Konto. Damit du auf alle SEO-Tools und Statistikfunktionen der Google Search Console zugreifen kannst, musst du anschließend deine Seite verifizieren. Das kannst du über ein gültiges Analytics-Konto machen oder über den Upload einer HTML-Datei.

Google Search Console: Vorteile

  • Dieses kostenlose Tool bietet eine einfache Möglichkeit, auf deine Website-Einstellungen zuzugreifen. Du musst kein Experte sein, um deine Website für Google-Suchen zu optimieren.
  • Du erhältst schnell und einfach datenschutzkonforme Einblicke in die Performance deine Inhalte. Du siehst, mit welchen Keywords du welche Positionen in den SERPs erreichst und wie viele Klicks deine Inhalte erzielen.
  • Du kannst über das Tool mit Google „kommunizieren“ und einfach überwachen, ob deine Inhalte von der Suchmaschine aufrufbar sind und indiziert werden.
  • Fehler auf der Seite können schnell identifiziert werden.

Die Google Search Console hat viele Vorteile. Die einfache Benutzeroberfläche und die vielen Funktionen der Software sind hilfreich, um die Reichweite deiner Online-Inhalte zu überprüfen und zu erweitern.

Wenn du dich noch tiefer mit der Search Console beschäftigen möchtest, empfehlen wir dir Googles offizielle Informationen zur Search Console.

<< zurück zum Glossar