Was sind Google Core Updates?

Bei Google Core Updates handelt es sich um Anpassungen des sogenannten Core Algorithmus – also dem Kern der Suchmaschine Google. Das ist auch der Unterschied zu regulären Google Updates. Bei diesen werden zwar ebenfalls die Algorithmus-Einstellungen geändert, jedoch bleibt der Core Algorithmus als Rückgrat unberührt. Konkrete einzelne Maßnahmen werden in der Regel nicht kommuniziert.

Core Updates finden ebenfalls ohne vorherige Ankündigung von Google statt, sie können jedoch schwerwiegende Auswirkungen auf die Performance deiner Website haben.

Welches Ziel haben Google Core Updates?

Die Google Core Updates finden zwar in aller Stille statt, haben jedoch immer ein großes Echo zur Folge. Innerhalb kurzer Zeit erscheinen zahlreiche Tweets und Blogeinträge von aufgeschreckten Webmastern, die einen starken Verlust der Sichtbarkeit oder abfallende Rankings beklagen. Ein neues Core Update stecke dahinter, so ist oft die Vermutung.

Doch warum schütteln die Core Updates die Suchergebnisse bei Google so durch? Die Antwort ist denkbar einfach: Der Konzern hat den Nutzer im Blick, nicht die Webmaster. Google will durch die Algorithmus-Anpassungen zu einer Verbesserung der Relevanz der Suchergebnisse beitragen. Das heißt, dem User sollen die bestmöglichen Antworten zu seiner Suchanfrage präsentiert werden.

Dementsprechend kann es passieren, dass Google deine Website aufgrund veränderter Faktoren als weniger relevant einstuft. Dabei spielt auch das veränderte Nutzerverhalten eine Rolle: Das BERT Update im Herbst 2019 fokussierte sich zum Beispiel auf Long-Tail-Suchanfragen, die sich aus der vermehrter Nutzung der Voice Search ergeben.

Wie reagiere ich am besten auf Google Core Updates?

Überprüfe zunächst, ob sich das Update negativ oder positiv auf deine Website ausgewirkt hat. Bei einem erdrutschartigen Abfall der Sichtbarkeit oder der Rankings ist eine schnelle Reaktion gefragt. Oft sind diese sprunghaften Verluste Hinweise darauf, dass dein Content nicht relevant genug für deine Zielgruppe und deren Suchanfragen sind. In diesem Fall ist eine Relevanzoptimierung deiner Inhalte mehr als nötig.

Kommt es zu einer Steigerung der Rankings oder der Sichtbarkeit, bist du auf einem guten Weg. Das heißt aber noch lange nicht, dass du dich auf deinen Lorbeeren ausruhen solltest. Denn das nächste Google Core Update kommt bestimmt! Darum halten wir von den RelevanzMachern dich ständig auf dem Laufenden über neue Trends.

<< zurück zum Glossar