Duplicate Content – Definition

Duplicate Content ist ein Begriff aus der SEO und beschreibt Inhalt, der unter mehr als einer URL erscheint. Der doppelte Inhalt kann innerhalb oder außerhalb einer Website und als direkte Dopplung oder sich ähnelnder Inhalt auftreten.

Die Problematik von dupliziertem Inhalt

Das Thema Duplicate Content birgt einige Schwierigkeiten für die Suchmaschinen. Um ein optimales Sucherlebnis zu bieten, vermeiden es Suchmaschinen, mehrere Versionen desselben Inhalts anzuzeigen. Daher betreiben sie viel Aufwand, um Inhalte der ursprünglichen Domain zuzuordnen und Content-Diebstahl abzustrafen.

So entsteht Duplicate Content

Die Mehrheit der doppelten Inhalte im Netz ist keine Absicht der Website-Betreiber. Dieser Non-Malicious Duplicate Content ist meistens auf Versehen und technische Ursachen zurückzuführen und lässt sich leicht vermeiden.

URL-Variationen

Viele Websites bieten verschiedene Versionen mit identischem Inhalt, die für normales HTML, mobile Geräte oder Druckerfreundlichkeit optimiert sind. In einigen Fällen wird sogar jedem User eine eigene Sitzungs-ID zugewiesen, die in der URL auftaucht. Auch bei Domain-Umleitungen bei Shop-Artikel entstehen mehrere unterschiedliche URLs. Diese URL-Variationen sind eine häufige Ursache für unabsichtlichen internen Duplicate Content.

Domains und Subdomains

Der Zugang über verschiedene Subdomains kann eine weitere Ursache für die Dopplung von Inhalt sein. Wenn deine Webseite mit und ohne das www-Präfix zugänglich ist oder sowohl unter http:// und https:// unterhalten wird, besteht die Gefahr von Double Content.

Copy Content im E-Commerce

Wenn Inhalt einfach kopiert wird, um ihn auf der eigenen Seite zu präsentieren, bezeichnet man das als Copy Content. In manchen Kontexten wie dem E-Commerce ist ein externer Duplicate Content kaum zu verhindern. Besonders bei Produktbeschreibungen oder vom Hersteller bereitgestellten Produktfotos bleibt kopierter Inhalt nicht aus und schadet dem Online Marketing.

Neben dem gutartigen Duplicate Content gibt es auch beabsichtigten sogenannten Suchspam. Dabei wird Content kopiert, um die Suchergebnisse zu manipulieren und mehr User auf die eigene Webseite zu ziehen. In den meisten Fällen versuchen Webmaster so ohne Aufwand Relevanz und damit mehr Traffic für die eigene Webseite zu generieren.

Eine aufwendigere Strategie ist die Erstellung einer oder mehrerer Seiten-Zwillinge einer Konkurrenz-Webseite. Dabei wird der originale Inhalt komplett kopiert, was zu einem schlechteren Ranking in der SERPs führt.

Mit OnPage-Optimierung Duplicate Content verhindern

Grundsätzlich ist die Künstliche Intelligenz von Google mittlerweile sehr geübt im Erkennen und Aufklären von gleichen Inhalten. Daher ist eine der wichtigsten Maßnahmen, das Crawlen der Google-Bots zu erlauben. Darüber hinaus ist es wichtig, Content, der sich unter mehreren eigenen URLs finden lässt, mithilfe des Canonical Tags als Duplikat zu markieren. Google selbst bietet mit der Google Search Console ein kostenloses Tool, mit dem Webmaster die Behandlung von URL-Parametern bestimmen können. 301-Weiterleitungen helfen bei der Weiterleitung auf die kanonische URL. Gegen das mutwillige Kopieren deines Inhalts gibt es keine Vorsichtsmaßnahmen. Eine regelmäßige Kontrolle des Webs nach eigenen Inhalten und entsprechende Unterlassungsschreiben halten schädlichen Copy Content aber auf einem Minimum.

Auch bei einer gut geplanten SEO-Strategie und kreativen Artikeln ist deine Seite vor Duplicate Content nicht sicher. Wenn du dich aber an die Basics hältst und alle oben genannten Gefahrenstellen kontrollierst, musst du keine Angst haben, dass doppelter Inhalt das Ranking deiner Seite negativ beeinflusst.

<< zurück zum Glossar