Cloud Computing – ein Begriff über den positiv wie negativ gesprochen wird. Unternehmen können dabei z. B. die Bereitstellung von Anwendungsprogrammen, Rechnerkapazitäten und Entwicklungsumgebungen nutzen.

Cloud Computing bedeutet, dass der Nutzer jederzeit von überall Zugriff auf Daten und Anwendungen erhält. Die IT wird aus dem eigenen Unternehmen ausgelagert. Der damit verbundene Service erfolgt in Echtzeit, je nach Bedarf des Kunden, wird über das Internet öffentlich oder als internes Netzwerk bereitgestellt und nach der Nutzung abgerechnet. Die IT-Leistungen umfassen Software, Plattformen für Entwicklung und Betrieb von Anwendungen oder die Basis-Infrastruktur.

Vorteile entstehen vor allem für KMUs, die keinen eigenen IT-Manager und –KnowHow besitzen. Bei ungenügender Wartung der eigenen Software ist das hauseigene System anfällig für Viren und Hackerangriffe. Cloud-Anbieter hingegen verfügen über Security-Manager und das entsprechende KnowHow. Die Pflege und Aktualität der Software wird mit dem Nutzungsvertrag einer Cloud garantiert. Außerdem wird der Lizenzhandel vereinfacht, da notwendige Anwendungen temporär buchbar und so gleichzeitig nutzbar für alle Mitarbeitenden sind. Vorteile ergeben sich ebenfalls für virtuelle Teams und Büros.

Besondere Ängste bestehen in der BRD in Bezug auf den Missbrauch der Daten. Daher ist es wichtig, bei dem Vertragsabschluss mit einem Cloud-Anbieter darauf zu achten, dass das Rechenzentrum in der BRD steht, da so das Bundesdatenschutzgesetz greift. Ebenso sollten die anderen Bedingungen, wie im jeden Vertrag, genauestens gelesen werden. Der Datenverkehr in einer Cloud sollte immer verschlüsselt erfolgen.

Obwohl es schon seit Jahren Cloud-Dienste gibt, ist der Großteil des Angebotes und der Möglichkeiten noch in der Entwicklung bzw. nicht ausgeschöpft. Besonders mobiles Internet und innovative Methoden der Datenanalyse bereiten neue Wege. Zukünftig ergeben sich vor allem Veränderungen für den Software-Handel, da Software zum flexiblen und zentral steuerbaren Service wird, sowie für die Hardware-Hersteller, die vor allem große Cloud-Rechenzentren beliefern müssen.

Aktuell lotet Microsoft einen Cloud-Computing-Wettbewerb aus. Kleinst- und Mittelständische Unternehmen können sich bis zum 15. Januar 2015 eine moderne IT-Infrastruktur im Wert von 50.000 Euro und eine mobile Infrastruktur im Wert von 75.000 Euro gewinnen.

Bitkom veröffentlicht jährlich den Cloud Monitor. Laut diesem steigt der Einsatz von Cloud Computing in Unternehmen kontinuierlich.

Jenny Mittrach

Jenny ist die Stammälteste im Content-Team. Als alter Hase im Business finden wir ihre Expertise in den verschiedenen Blog-Kategorien. Sie fühlt sich schnell durch neue Themen inspiriert und lässt sich gern vom Spirit der Produkte unserer Kunden mitreißen.

mehr erfahren ...

Das könnte auch interessant sein...